mittelstands-notebook-hero

MITTELSTANDS-NOTEBOOK

mittelstands-notebook-hero

Sie wollen mobil arbeiten und benötigen hierfür ein leistungsfähiges Notebook, das genau das bietet, was heute in der beruflichen Nutzung Standard ist?

 

 

Mit dem Intel® Core i3 Prozessor und Windows 10 Pro, bietet das TERRA MOBILE 1513S die Basis für ein modernes Business Notebook. Somit ist schnelles und zügiges Arbeiten mit Programmen wie Microsoft Office oder einer Warenwirtschaft problemlos möglich, ebenso wie sich in Unternehmensnetzwerken administrieren, warten und sichern zu lassen.

Auf dem matten 15.6" Display im 16:9 Format mit HD Auflösung von 1366×768 und LED Hintergrund-beleuchtung sowie mit seinem 4 GB Hauptspeicher (max. 16 GB) und 240 GB SSD können Sie problemlos auch größere Daten bearbeiten und speichern. Die ausreichende Grafikleistung wird durch die integrierte original Intel® HD Grafik 520 bereitgestellt. Auch die große Tastatur und das Touchpad unterstützen Sie hier bei der effizienten Arbeit.
 

Bei Ihrer Arbeit müssen Sie Daten austauschen können und das einfach und schnell. Das TERRA MOBILE 1513 Pro verfügt über zwei schnelle USB 3.0 Anschlüsse, zwei USB 2.0 Anschlüsse, um USB Speichermedien anzuschließen, sowie einen 9in1 Cardreader.

 

 

Mit den USB Ports können Sie natürlich auch weitere Peripherie, wie Drucker oder Scanner nutzen, sowie die TERRA USB Dockingstation 731 verwenden. Mit dieser können Sie Ihr TERRA MOBILE 1513S komfortabel um weitere Anschlüsse erweitern beziehungsweise dieses auch mit einem LCD und einer Tastatur zu einem Desktoparbeitsplatz verwandeln.

Sie möchten an einem größeren Display arbeiten oder etwas präsentieren? Der im TERRA MOBILE 1513S integrierte HDMI Anschluss ermöglicht es, moderne LCDs und Beamer in digitaler Qualität direkt anzusteuern. Zudem verfügt das TERRA MOBILE 1513S über einen regulären VGA Anschluss. 

 

mittelstands-notebook-anschluesse

Online wo und wie Sie wollen. Das TERRA MOBILE 1513S verfügt über einen integrierten 10/100/1000 LAN Port inklusive Wake on LAN Funktion, um lokal mit maximaler Bandbreite zu arbeiten und damit Administratoren Ihr Notebook komfortabel warten können. Das Intel® Wireless Modul stellt zudem Bluetooth 4.0 und WLAN 802.11 a/b/g/n/ac bereit. Das TERRA MOBILE 1513S verfügt außerdem über eine LTE-4G Vorbereitung und kann entsprechend aufgerüstet werden. Mit der integrierten Kamera, dem Mikrofon und dem Lautsprecher oder auch über die Nutzung der Mikrofon- und Headset-Anschlüsse können Sie z.B. über Skype mit Kollegen kommunizieren oder an Webcasts teilnehmen.
  
Last but not least ermöglicht der hochwertige Lithium Ionen Akku ein netzungebundenes Arbeiten von bis zu 6 Stunden.
home_special-ii-2016

Der neue X-MAS Flyer 2016

Der neue TERRA X-MAS Flyer 2016 ist da! 

 

home_special-ii-2016

istock-504382870-1440x960

So bringst Du Dein Smartphone sicher durch den Winter

Schnee, Glatteis und extreme Kälte. Der Winter naht. Und dieses typisch ungemütliche Wetter macht auch Deinem Smartphone zu schaffen. Denn die filigrane Technik arbeitet nur bei zweistelligen Plusgraden optimal.

Wie übersteht Dein Smartphone den Winter also unbeschadet? Ganz einfach: Du brauchst es bloß richtig zu behandeln. Und was das genau bedeutet, erfährst Du hier. Denn mit den folgenden einfachen Tipps fühlt sich Dein Smartphone auch in der kalten Jahreszeit pudelwohl.

smartphone_winter-5

Lass Dein Smartphone nicht frieren – vermeide Kälte

Bei Kälte frierst Du. Zum Glück gibt es Jacken, Schals und Handschuhe. Aber nur für Dich, nicht für Dein Smartphone. Denn wenn Du es bedienen möchtest, liegt das Display meistens frei – und kühlt aus. Du checkst Deinen Kalender und Dein Smartphone fühlt sich an, als müsste es in Badehose ein Gedicht aufsagen. Draußen in der Kälte. Trage es deshalb immer möglichst dicht am Körper. Dadurch bekommt es Deine Wärme ab und bleibt angenehm warm. Bei richtig eisigen Temperaturen kann sich zusätzlich auch eine Winter-Hülle aus Neopren lohnen. Denn dadurch hält es die gewonnene Wärme auch dann, wenn Du es kurz mal herausnimmst.

Denk im Winter auch an Geräte im Auto. Im Wagen ist es zwar schön warm, solange Du drinsitzt. Aber über Nacht ist es darin genauso kalt wie draußen. Lass deshalb keine Geräte für längere Zeit im Auto liegen. Dieser Tipp gilt ganz besonders auch für Navis, Tablets und Kameras.

female hands in gloves holding a smartphone

 

Vorsichtig auftauen lassen

Ganz vermeiden lässt sich Kälte natürlich nicht. Schließlich verlässt Du Dich auf Dein Gerät und brauchst es auch im Winter. Und dann wird es manchmal eben auch kalt. Aber Vorsicht: Lass es unbedingt nur langsam wieder auftauen. Auch wenn das Display wegen der Kälte nicht mehr reagiert. Denn in solch einem Fall sind wahrscheinlich die Flüssigkeitskristalle eingefroren. Und dann bleibt auch die Anzeige so stehen. Stell Dir vor, Dein Gerät ist eingeschnappt, weil es frieren musste. Nach einer Stunde im Warmen sollte alles wieder ganz normal funktionieren. Es kann Dir schließlich nicht lange böse sein.

Diese Zeit ist wichtig. Greif auf keinen Fall zum Föhn und leg es auch absolut nicht auf die Heizung. Das fühlt sich für Dein Smartphone etwa so an, wie eiskalte Hände unter heißem Wasser zu waschen. Absolut nicht empfehlenswert, denn im Inneren kann sich dadurch Kondenswasser bilden. Und das fabriziert im schlimmsten Fall einen Kurzschluss und lässt Dein Gerät in die ewigen Jagdgründe eingehen. Das ist sogar doppelt ärgerlich, denn Wasserschäden sind kein Garantiefall. Lass Deinem Smartphone deshalb genug Zeit, um von allein wieder aufzutauen.

Für das Auftauenlassen gibt es leider keine Tricks. Es ist zum Beispiel absolut nicht ratsam, ein kaltes Smartphone aufzuladen und die Akkuwärme zum Auftauen des Displays auszunutzen, denn die Ionen sind durch Kälte träge geworden. Ihr optimaler Temperaturbereich liegt zwischen 15 und 25 Grad. Wird es viel kälter, liefern sie oft weniger Energie. Lade Deinen Akku deshalb nur auf, wenn er Zimmertemperatur erreicht hat. Das gilt nicht nur für Dein Smartphone, sondern natürlich auch für Tablets, Navis, Kameras und alle anderen Geräte mit Akku.

Gut geschützt durch den Winter

Du siehst, schon mit ein paar Kleinigkeiten geht es Deinem Smartphone im Winter viel besser. Aber wie sieht jetzt der Winter-Fahrplan genau aus? Die Hülle hatten wir ja schon, denn sie hält Dein Smartphone warm. Aber sie kann noch mehr, denn sie schützt es ja auch. Und das ist im Winter besonders wichtig, denn wenn es draußen glatt ist und Du Dein Gerät womöglich mit Handschuhen benutzt, dann steigt leider auch das Risiko, dass es mal runterfällt. Auf den Fußweg, die Straße oder gefrorenen Boden. Und wenn es dann schon kalt ist, werden auch die Materialien brüchig und gehen schneller kaputt. Eine Hülle ist deshalb sozusagen der Winterreifen für Dein Smartphone und bei kalten Temperaturen absolut zu empfehlen.

smartphone_winter-2b

Und auf der Vorderseite? Auch da kannst Du Winterausrüstung anbringen. Nämlich eine gut schützende Displayfolie. Die bewahrt Dein Gerät vor Brüchen und sogar vor Feuchtigkeit. Denn selbst wenn Du ein wasserdichtes Modell besitzt: Durch Beschädigungen kann jedes Smartphone auch einen Wasserschaden bekommen. Besonders im Schnee. Einmal ungünstig heruntergefallen, Display gebrochen, Wasser läuft rein und dann hast Du den Schlamassel. Ein Displaybruch ist allein schon ärgerlich, aber in den allermeisten Fällen lässt er sich wieder reparieren. Deine Daten bleiben erhalten und Du kannst Dein Gerät einfach weiter benutzen.

Falls Dein Gerät nicht wasserdicht ist und mal im Schnee oder einer Pfütze gelandet ist, nimm sofort den Akku heraus, wenn er nicht fest verbaut ist. Bringe Deinen Schützling anschließend ins Warme und lass ihn vorsichtig auftauen und trocknen. Damit hast Du gute Chancen, nur mit dem Schrecken davonzukommen.

Tipp zum Schluss: Schnapp Dir im Winter Dein Headset zum Telefonieren. Dadurch bleibt Dein Smartphone immer gut geschützt an Deinem Körper und ist nicht mehr der kalten Witterung ausgesetzt.

Quelle: http://blog.vodafone.de/digital-life/so-bringst-du-dein-smartphone-sicher-durch-den-winter/

Vielen Dank!

Karte

Netzwerk_Fotolia_80073195_Vjom.jpg.1933235

[Ausfall] Deutsche Telekom

Im Netz der Deutschen Telekom gibt es seit dem heutigen Morgen eine massive Störung. Das meldet das Portal allestörungen.de, auf dem bisher rund 10.800 Meldungen eingegangen sind. Die Störung ist bundesweit, die Berichte kommen aus Berlin, Hamburg, München, Frankfurt am Main, Stuttgart, Dortmund, Essen, Hannover, Bonn und Dresden. Das Telekom-hilft-Forum war zeitweise nicht mehr erreichbar.

Die Telekom twittert: "Aktuell kommt es zu Störungen bei Telefonie, im Internet und TV im Festnetz. Unsere Technik arbeitet bereits an der Beseitigung."

 

Quelle: golem.de

registered_retail_partner

Kaspersky Retail Partner

Es ist soweit! BKFA.it ist ab sofort Kaspersky Retail Partner. Als einer der vier international führenden Hersteller von Endpoint-Sicherheitslösungen baut Kaspersky Lab seine Marktposition stetig aus. Mittlerweile ist Kaspersky Lab der weltweit größte Privatanbieter von Endpoint-Sicherheitslösungen.

TERRA MOBILE 1415

Noch kein Geschenk für Weihnachten? Das Nikolaus Notebook 2015 :

niko2

  Prozessor
Prozessor Intel® Celeron® Processor N2840 (1M Cache, up to 2.58 GHz)
  Betriebssystem
Betriebssystem Windows 8.1 64-Bit
  Display
Displaygröße 35.6 cm ( 14" )
Auflösung 1366 x 768 Pixel
Seitenverhältnis 16:9
  RAM
RAM – Größe 2 GB
RAM – Technologie DDR3 SDRAM
  Speicherkapazität
Festplatte 1 x 500 GB – Standard – Serial ATA-300
  Festplattenlaufwerk 1
Typ HDD
Kapazität 500 GB
  Technische Daten
Lokalisation Deutschland / Deutsch
Serie Entry
  Netzwerk
Netzwerkschnittstelle 10/100/1000
Drahtlos Bluetooth, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac
  Audio & Video
Grafikprozessor Intel HD Graphics
  Verbindungen & Erweiterung
Schnittstellen 1 x USB 3.0
2 x USB 2.0
1 x Mic in/Headphone Out
LAN
HDMI (1920 x 1080)
Kensington Lock

 

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an 0511/70023218 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Preis inkl. Mwst

 

 

 

 

 

 

cropped-wp-webapp_icon.png

BKFA.it Shop ab Dezember

Ab Dezember werden wir für Sie unseren BKFA.it Shop eröffnen! Hier finden Sie neue Computer, Notebooks, Software und Zubehör.

Wir informieren Sie über die aktuellen News und über Facebook sobald dieser für Sie online ist.

Screen-Shot-2015-11-04-at-8.59.46-AM

Schadsoftware rootet Geräte

Neu entdeckte Android-Malware rootet die Geräte und kann vom Nutzer kaum entfernt werden. Betroffen sind mehr als 20.000 infizierte, nachgemachte Apps wie Facebook, Twitter, Snapchat oder Whatsapp. Auch Nutzer in Deutschland sollen betroffen sein.

 

Weitere Informationen bei Golem